IT-Lösungen – Software Entwicklung

Als IT-Partner für Datenbankentwicklung und -optimierung verfügt edv-coaching.de über ein breites Know-how in allen gängigen Datenbanken und Programmiersprachen. Die Experten von edv-coaching.de entwickeln neue Datenbanklösungen und bilden Workflows und Geschäftsprozesse sauber in IT ab. In allen Bereichen der betrieblichen Wertschöpfung unterstützen wir unsere Kunden: Vertriebs-, Lieferanten-, Maintanance-Datenbanken, als Client-server- oder browserbasierte Webanwendung. edv-coaching.de bietet Ihnen die Lösung die Sie benötigen, individuell und maßgeschneidert.

Ausgewählte Projekte:

Klüber Lubrication München, Wartungs-Software

it lösungen klüber lubrication
KMS Klüber Maintanance Software
Kunde:

Klüber Lubrication München KG, München, weltweit 1.500 Mitarbeiter.

Branche:

Führendes Unternehmen der Spezialchemie. Hersteller von Schmierstoffen aller Art. Von der Armbanduhr bis zur Drehkanzel des Olympiaturms werden Klüber-Spezialschmierstoffe eingesetzt. Jede Anwendung benötigt dabei den optimalen Schmierstoff. Dieser garantiert beste Produkteigenschaften und gewährleistet entsprechende Lebenszyklen.

Anforderung:

Komplexe Produktionsstraßen, Anlagen und Maschinen benötigen exakt abgestimmte Wartungsintervalle. Für die Planung der Wartung wurde die Software KMS Klüber Maintanance Software entwickelt. Schmierpläne, Bestandsplanung, Inventarisierung von Schmiermitteln, intuitive Bedienbarkeit, Betriebssystemunabhängigkeit, Datensicherheit sind Anforderungen an die Anwendung. Der Einsatz erfolgt weltweit, d.h. die Applikation muss in allen Weltsprachen zur Verfügung stehen.

Lösung:

„Wir entschieden uns zusammen mit dem Kunden für die .NET Plattform und Microsoft Visual Studio. Damit hatten wir ein hochmodernes Tool zur Verfügung um die komplexen Kundenanforderungen effektiv umzusetzen. Und das mit kundenfreundlichen Entwicklungszeiten…” so Roland Wagenpfeil, Leiter Applikation-Development bei edv-coaching.de.

Die Applikation zeichnet sich aus durch:

  • ergonomische Benutzeroberfläche mit Tree-View
  • exakte Abbildung der geforderten Geschäftsprozesse
  • intuitive Bedienung
  • Multilinguale Oberfläche, Umschalten zwischen allen gängigen Sprachen per Knopfdruck

Viele Highlights von Microsoft VS wie professionelle Versionskontrolle, Qualitätssicherung durch Build Automation, Datenbankzugriff mit ADO .NET, ClickOnce- Technologie wurden in die Klüber Applikation integriert.


Boehringer Ingelheim Mustereingangs-Datenbank

it Lösungen Boehringer Ingelheim

Kunde:

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG, weltweit über 40.000 Mitarbeiter.

Branche:

Forschendes und produzierendes pharmazeutisches Unternehmen mit Deutschland-Standorten in Ingelheim, Biberach und Dortmund. Auf dem Forschungscampus in Biberach sind die deutschen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zusammengefasst. Dort ist mit dem Biotechnikum eine der modernsten und größten Zellkultur-Produktionsanlagen Europas in Betrieb.

Anforderung:

Eine Vielzahl von eingehenden Mustern müssen erfasst, bearbeitet, terminiert, gedruckt und überwacht werden. Die Mustereingangs-Datenbank dient zur GMP-pflichtigen Dokumentation des Mustereingangs sowie weiteren organisatorischen und administrativen Zwecken (non-GMP). Da viele Mitarbeiter mit unterschiedlichen Anforderungen mit den Mustereingängen beschäftigt sind, werden differenzierte Berechtigungen benötigt. Teile der Applikation müssen validiert werden.

Lösung:

Da unterschiedlichste Mitarbeitergruppen die Datenbank nutzen, steht die intuitive und ergonomische Bedienung der Applikation im Vordergrund. Die Bedienelemente (Auswahllisten, Eingabeformulare, Suchmasken usw.) entsprechen modernem Software-Design und lehnen sich an die bekannten Windows-Elemente an. Das Frontend wurde mit dem Microsoft .NET Framework, Crystal Reports for .Net Framework erstellt. Als Komponenten für die Visualisierung wurde Infragistics NetAdvantage eingesetzt. Eine integrierte Benutzerverwaltung ermöglicht den gezielten Zugriff und das Arbeiten mit benutzergruppenabhängigen Oberflächen und Sichten. Die Datenbank nutzt die Technik des Single Sign-on (SSO). Die Datenhaltung erfolgt über Data-Connection über ADO auf eine Access-Database. Bestimmte Daten werden über eine Oracle-Connection eingelesen.

Struktur und Aufbau der Datenbank ist stark prozessorientiert. So werden z.B. aufgrund bestimmter Eingaben und Fristen Datensätze gesperrt bzw. erhalten ein anderes Aussehen. Terminüberschreitungen werden automatisch visualisiert. Eine Schnittstelle zu Excel ermöglicht die flexible Auswertung aller Informationen. Ein integrierter Audit-Trail macht Änderungen von Datensätzen sichtbar.